the window to my life

Archiv für Februar, 2011

(Natur)schneekatastrophen, SFI, starta eget, etc.

Hallo meine Lieben,

wieso habe ich im täglichen Stress einfach mal so an einem Freitag Morgen Zeit mich zu melden? Ich weiss warum! Weil sich Schweden endlich an meiner Aussage gerächt hat, dass der Winter auch nicht so streng ist wie alle sagen. Bis jetzt habe ich immer fleissig verteidigt das ich mir den Winter in Schweden viel schlimmer vorgestellt hätte und das er auch nicht viel anders sein kann als in Österreich. Als kleine Rache vom Winter, der sich diese Lapalisierung von mir wohl so nicht gefallen lassen wollte – hat es in den letzten 24 Stunden so derartig geschneit, dass mir Angst und Bange wird. Gestern war ich richtiggehend verzweifelt beim Autofahren, trotz Spike Reifen. Ich wohne ja am Land und die Fahrt war mehr als das schwedische Wort „hemsk“ ausdrücken kann. Heute habe ich mir dann Kriegsbemalung ins Gesicht geworfen, ein strenges Winterparfum aufgelegt und mich kampfbereit fuer meinen Schwedischkurs ins Auto gesetzt und bin nach 5 Metern schon im Schnee gesteckt, das Auto hat sich nicht mehr gerührt wie in den typischen amerikanischen Filmen. Sowas hab ich Grossstadtkind noch nie erlebt. Meinen Schwedischkurs kann ich heute also vergessen, nachdem ich auf dem Weg zur Schaufel vor unserem Haus 4 mal auf die Nase gefallen bin habe ich aufgegeben und eine Freundin angerufen das ich heute nicht komme.  Seufz.

apropos Schwedischkurs. Ich muss wirklich sagen SFI „Svenska för Invandrare“ ist super hier in Schweden. Es ist gratis, man bekommt Schulbücher geliehen und Schreibhefte geschenkt. Und die Lehrer haben hier mehr Liebe und Leidenschaft fuer den Unterricht an Ausländern zur Verfuegung als ich es jemals in Österreich an normalen Unterrichtsprofessoren gesehen habe. Zumindest hier in Karlstad kann ich nur jedem empfehlen einen Kurs zu machen.  Wir haben fuer das Skolverket (so etwas wie der schwedenweite Schulverbund) in meinem Anfangerkurs (August bis Dezember 2010) einige Versuchstests geschrieben. Das ist wirklich interessant. Schweden misst was man bei einem nationalen Test können muss auf C Niveau zum Beispiel, daran was andere Schueler auf diesem Niveau können, nicht daran was irgendein schlauer Professor denkt was man können muss. Das finde ich extrem fortschritlich. Unsere Lehrerin hat also die 10 besten aus dem Kurs rausgepickt und wir haben mehrere Versuchstests geschrieben, die danach an ein wissenschaftliches Team in Stockholm geschickt wurden. Ich habe das gerne gemacht, ein kleiner Dank an Schweden das wir diese Kurse gratis machen duerfen.

Dann war auch am 9. Dezember mein Nationaltest auf C Niveau und ich habe laut meiner Lehrerin sehr gut abgeschnitten. So gut,  dass ich meinen jetzigen Kurs (den D Kurs) 4 Monate verfrüht abschliessen darf. Fuer alle die jetzt oder in Zukunft SFI machen wollen sei gesagt. Wer zwischen 2009 und jetzt eingewandert ist und 2 SFI Kurse in den ersten 15 Monaten seines Aufenthaltes abschliesst und nicht länger als ein Jahr dafuer braucht – der wird vom schwedischen Staat belohnt mit einem Bonus. Normal gilt das nur fuer Leute, folkbokförd seit 1. Juli 2010, ABER es gibt Versuchskommunen bei denen dieses Angebot eben schon seit 2009 gueltig ist und eine davon ist Karlstad. Auch wenn man dann leider Steuern auf den Bonus bezahlen muss, was man nicht tun muss wenn man seit 1. Juli da ist. Verwirrend? Ich glaub es euch. Ich poste euch den Weblink und wenn ihr fragen dazu habt, fragt gerne.

http://www.skolverket.se/sb/d/3979

Es gibt auf der Seite vom skolverket „lättläst“ versionen des Gesetzestextes und auch eine Version in englisch, aber ACHTUNG .. da steht eben nur „wenn du seit 1. Juli 2010“ hier bist. Ich weiss aber das einige Kommunen wie Karlstad, Borås, etc. Versuchskommunen waren, in denen das schon fuer Einwanderer frueher gilt. Lest dafuerKapitel 12 im folgenden Dokument:

http://www.skolverket.se/content/1/c6/02/08/95/Information%20till%20kommuner%20100903.pdf

Unterstützung Ausländer, starta eget, etc. Das ist ein grosses Thema fuer mich. Ich bin wirklich frustriert das man als EU Buerger nicht so unterstützt wird. Jedesmal wenn ich bei arbetsförmedlingen nach etwas anfrage, wird mir gesagt es ist unmöglich. Ich habe mich ja schon damit abgefunden das Buerger aus nicht EU Ländern mehr support bekommen, auch wenn sie mit Schweden verheiratet sind und keine Fluechtlinge sind aus weiss Gott welchen Gruenden. Aber gestern habe ich angefragt wegen starta eget Beitrag (eine eigene Firma Gruenden) und mir wurde mitgeteilt das die finanzielle Unterstuetzung fuer EU Buerger mit 2011 gestrichen wurde. Manchmal scheint es als wuerde sich alles gegen mich verschwören. Mal sehen wir das Leben so weiter geht ….

Advertisements